Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Schwefel
(811 words)

1. Charakteristik

Sch., ein weit verbreitetes, gelbes Nichtmetall, das in vielen Modifikationen auftritt, schmilzt bei knapp 120 ° Celsius und wird bei ca. 160 ° wieder dickflüssig (Siedepunkt: 444,6 °). 1777 erkannte Antoine de Lavoisier ihn als chemisches Element. Seit dem späten MA diente er u. a. als Bestandteil des Schießpulvers; in der Industrialisierung erlangte die vielseitig verwendbare Sch.-Säure große Bedeutung.

2. Lagerstätten und Gewinnung

Elementar…

Cite this page
Weitensfelder, Hubert, “Schwefel”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 26 May 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_347445>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲