Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Staatsbildungskrieg
(799 words)

Der Forschungsbegriff S. umfasst einen in den 1980er Jahren entwickelten und in den 1990er Jahren intensiv diskutierten strukturgeschichtlich inspirierten Erklärungsansatz für die signifikante Häufigkeit militärischer und polit. Konflikte im 17. Jh. (Bellizität, Kriegs-Verdichtung), wobei besonderes Augenmerk auf den extrem langen und verlustreichen Dreißigjährigen Krieg (1618–1648) gelegt wird. Bereits seit längerem werden die strukturellen Schwächen der Sukzessionsordnungen (Thronfolge; Erbfolgekrieg) als entscheidende Auslöser für Konflikte ausgem…

Cite this page
Pröve, Ralf, “Staatsbildungskrieg”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 02 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_SIM_354969>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲