Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Staatskirchenrecht
(717 words)

S., heute auch Religionsverfassungsrecht oder staatliches Religionsrecht genannt, ist der Inbegriff des staatlichen Rechts für und über die Kirchen (mit der Weimarer Reichsverfassung 1919 erweitert auf alle Religionsgemeinschaften), ursprünglich institutionell verstanden, heute unter Einschluss der Religionsfreiheit. Das Wort ist eine dt. Begriffsbildung des 19. Jh.s und findet sich erstmals beim Staatswissenschaftler Robert von Mohl [9. 489]. Schon früher wurde der an sich genauere, im 20. Jh. jedoch außer Gebrauch gekommene Begriff des Kirchenstaatsrechts verwen…

Cite this page
Winzeler, Christoph, “Staatskirchenrecht”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 12 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_SIM_355281>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲