Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Stadt
(11,184 words)

1. Geschichte

1.1. Einleitung

Mit S. wird entweder eine Siedlung mit S.-Recht oder mit großer Bevölkerung und kompakter Bebauung bezeichnet (zur Definitionsproblematik vgl. [21. 19–25]; vgl. Ländliche Gesellschaft 1.). Ein S.-Recht verlieh der Korporation und ihren Bürgern rechtliche und ökonomische Privilegien (v. a. Bürgerrecht; Marktrecht; Stapel-Recht; Messe 3.) und erlaubte den S.-Bürgern, sich direkt oder indirekt an lokalen polit. Entscheidungen zu beteiligen (Rat; Bürgermeister). In Einzelf…

Cite this page
Fahrmeir, Andreas, Kleinschmidt, Erich, Rode-Breymann, Susanne and Jöchner, Cornelia, “Stadt”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 14 November 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_a4058000>
First published online: 2014



▲   Back to top   ▲