Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Strafverteidigung
(858 words)

1. Begriff und Personal

Der Begriff Verteidigung (= V.; lat. defensio) fand erst im 18. Jh. im Strafprozess-Recht Verwendung. Das röm. Recht verstand unter defensio zum einen das materielle Recht, sich gegen einen Angriff zur Wehr zu setzen, und zum anderen das prozessuale Recht, sich gegen einen Anklagevorwurf zu verteidigen. Unter Berufung auf das röm. Recht sahen Juristen der Frühen Nz. (insbes. Benedikt Carpzov; vgl. Strafrechtswissenschaft) die V. als natürliches Recht an [2. 112…

Cite this page
Kahl, Karoline, “Strafverteidigung”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 12 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_359602>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲