Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Trauer
(1,135 words)

1. Begriff und Tradition

Dem Begriff T. (von ahdt. trūrēn und mhdt. trūren) liegt die Bezeichnung der T.-Gebärde (»die Augen Niederschlagen, den Kopf sinken Lassen«) zugrunde. Zedlers Universal-Lexicon definiert T. als »eine Gemüths-Bestürzung, welche von dem Verlußt einer angenehmen Sache entstehet« [2. 80]. T. gilt als Basisemotion, d. h. als kulturell und histor. übergreifend identifizierbar. Abhängig von Gesellschaft und Zeit verändert sich jedoch die Einstellung zur T.…

Cite this page
Reichelt, Mareike, “Trauer”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 12 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_390674>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲