Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Tyrannislehre
(2,084 words)

1. Antike und mittelalterliche Grundlagen

In der griech. Antike bezeichnete tyrannís zunächst wertneutral ein königlich regiertes Gemeinwesen, týrannos dessen Herrscher, bis sich ab dem 6. Jh. v. Chr. v. a. im Zuge der Perserkriege eine negative Bedeutung entwickelte: die gewaltsame, gegen die Gesetze der Polis handelnde Alleinherrschaft. Bezogen auf die…

Cite this page
Scattola, Merio, “Tyrannislehre”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 15 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_368371>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲