Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Unitarier
(1,912 words)

1. Begriff

Mit dem in Siebenbürgen aufgekommenen Begriff U. (Vertreter der »Einheit« Gottes) belegte man spätestens seit der Complanatio Deesiana, einer Übereinkunft des Landtags von Deés von 1638 [9. 118], die Anhänger einer aus der Reformation hervorgegangenen Glaubensrichtung, welche die trinitarische Ausprägung des Christentums (vgl. Trinität) als unbiblisch und widervernünftig ablehnte. In Bezug auf die positive Ausgestaltung einzelner Leh…

Cite this page
Daugirdas, Kęstutis, “Unitarier”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 09 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_369746>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲