Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Universitätsmusicus
(739 words)

1. Geschichte

Im Unterricht der ma. Universität (= Univ.) ging es im Rahmen der Artes liberales weder um die Praxis oder Geschichte der Musik, sondern um ein zahlengestütztes Musikdenken (vgl. Mathematik, musikalische) [3]. Erst in der Renaissance verlor diese musica speculativa an Bedeutung. Dennoch dürfte es informelles vokales und instrumentales Musizieren unter den Akademikern an den Universitäten seit jeher gegeben haben. Bevor es dort festangestellte Unive…

Cite this page
Tischer, Matthias, “Universitätsmusicus”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 09 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_370156>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲