Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Unterhaltungsmathematik
(813 words)

Mit dem Begriff U. bezeichnet man zum einen alle Arten von math. Spielen, deren Fortgang durch feste Regeln eindeutig bestimmt ist und die logisches und strategisches Denken erfordern, und zum anderen Aufgaben logischen oder math. Inhalts, die auch Laien verständlich sind und deren Lösungen keine speziellen math. Vorkenntnisse erfordern. Neben der Determiniertheit durch Regeln beinhalten viele dieser Spiele auch Zufallselemente wie das Würfeln (Glücksspiel). Zu unterhaltungsmath. Spielen zählen etwa Brettspiele wie Schach oder Backgammon sowie Würfel- und K…

Cite this page
Jahnke, Hans Niels, “Unterhaltungsmathematik”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 06 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_SIM_370469>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲