Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Vertragshafen
(1,520 words)

1. Begriff und geschichtliche Bedeutung

Durch die beiden Opiumkriege (1839–1842, 1856–1860) erzwangen England und Frankreich die Öffnung von sechzehn chines. Häfen (vgl. Ungleiche Verträge). Diese bildeten die Erweiterung eines Netzes von Handels-Faktoreien, das seit dem 16./17. Jh. von den europ. Kolonisatoren an den Küsten Süd- und Südo…

Cite this page
Kuhfus, Peter, “Vertragshafen”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 15 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_373878>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲