Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Verwaltungsgerichtsbarkeit
(735 words)

Der Begriff V. scheint in den Quellen nicht vor 1848 auf. Obwohl im Grunde nur eine Eindeutschung des im Vormärz geläufigen Ausdruckes Administrativjustiz, wird mit V. doch etwas wesentlich anderes bezeichnet: Während Erstere eine Kontrolle der Tätigkeit von Verwaltungsbehörden durch andere Verwaltungsbehörden meint, liegt echte V. nur dann vor, wenn diese Kontrolle von unabhängigen Gerichten vorgenommen wird (vgl. Verwaltungsrecht) [10. 7 f.].

Die Einführung der V. in Deutschland war ein Kompromiss der – dem Vorbild Englands folgenden – »justizstaatlichen« Forderungen, …

Cite this page
Olechowski, Thomas, “Verwaltungsgerichtsbarkeit”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 09 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_SIM_374067>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲