Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Wahlmonarchie
(1,175 words)

1. Allgemein und Altes Reich

Unter den Monarchien Europas gab es im SpätMA und in der Frühen Nz. neben den großen Erbreichen, zu denen etwa Frankreich und England (s. u. 2), aber auch Kastilien gehörten, zahlreiche W. Hier wählte entweder ein kleiner Kreis von geistlichen und weltlichen Würdenträgern oder aber die Stände insgesamt, z. T. aber auch der gesamte Adel den Träger der Krone aus.

Die wichtigste W. war ohne Zweifel das Alte Reich ( Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation). Hier waren scho…

Cite this page
Asch, Ronald G., “Wahlmonarchie”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 17 November 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_a4665000>
First published online: 2014



▲   Back to top   ▲