Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Werkzeugmaschine
(706 words)

Der Begriff machine tool taucht erstmals im Bericht über die Weltausstellung 1851 in London auf [4. 108]; auch in der dt. Sprache wurde der Ausdruck W. erst in der zweiten Hälfte des 19. Jh.s. häufiger gebraucht. Selbst Autoren von dt. Machinenbau-Lehrbüchern wie Ferdinand Jakob Redtenbacher (1860) oder Julius Ludwig Weisbach und Gustav Herrmann (1875) verwendeten ihn aber zunächst ebenso wenig wie franz. Autoren, die die W. offenbar zu den Arbeitsmaschinen zählten. Weisbach hielt 1846 Werkzeug und Maschine für »wesentlich nicht verschieden« [3. 73]. Dem entspricht auch die …

Cite this page
Pichol, Karl, “Werkzeugmaschine”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger (bis 2019), Georg Eckert, Ulrike Ludwig, Benjamin Steiner und Jörg Wesche. J.B. Metzler, Teil von Springer Nature. Copyright © Springer-Verlag GmbH, DE 2005-.. Consulted online on 23 February 2024 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_SIM_380924>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲