Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Wetterbeobachtung
(1,998 words)

1. Wetter und Lebenswelt

Das Wetter, d. h. der Zustand der Atmosphäre zu einem bestimmten Zeitpunkt und an einem bestimmten Ort, der als Sonnenschein, Regen, Hagel, Sturm, Bewölkung usw. in Erscheinung tritt, war – als Naturphänomen von besonderer lebensweltlicher Bedeutung (in Landwirtschaft, Seefahrt, Gesundheitswesen, Architektur u. v. m.) – bereits in Antike und MA Gegenstand gezielter Beobachtung, wobei die Verwendung einfacher Instrument…

Cite this page
Fritscher, Bernhard and Petri, Grischka, “Wetterbeobachtung”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 15 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_381317>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲