Babylonisch-assyrisches Buch
(128 words)

Träger der Schrift und der Lit. war die Tontafel, die sich dem Boden des Zweistromlandes leicht abgewinnen ließ. In den noch weichen Ton drückte man die Zeichen der Keilschrift mit einem Holzgriffel ein; an der Sonne getrocknet oder durch Feuer gebrannt, wurden sie außerordentlich beständig, abgesehen von äußerer Zerstörung. Ursprünglich liefen die Zeichen in vertikalen Reihen, später von links nach rechts. Die meistens flachen, wenig gewölbten Tafeln, bald grau, bald gelb, braun oder rot, wurde…

Cite this page
Red., “Babylonisch-assyrisches Buch”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 17 November 2018 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862_lgbo_COM_020007>
First published online: 2016



▲   Back to top   ▲