Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 22 of 399 |

Buchhändlereid
(244 words)

Der B. war im Gegensatz zum gerichtlichen Eid ein Gelöbnis- oder Versprechenseid, der in früherer Zeit weit verbreitet war und eine größere Bedeutung hatte als heute. Die kursächsische Preßgesetzgebung u.a. mit der Verordnung von den Buchhändlern und Buchdruckern 1594 verlangte, daß diese 601 einen eid schworen mubten, night bstchende gesetuz zu verstoßen. Der Text der Eidesformeln war je nach Stadt und Univ. verschieden. So ist in den Statuten der Univ. Tübingen von 1601 festgelegt, daß unstudi…

Cite this page
H. Buske, “Buchhändlereid”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 09 August 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_021730>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲