Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 390 of 509 |

Donatfragmente
(289 words)

stellen den größeren Teil des Bestandes der aus dem 15. Jh. stammenden Drucke der «Ars minoP> des Aelius Donatus dar. Die Grammatik war für die Hand der Lateinanfanger gedacht und wurde von diesen, wie es bei Schulbüchern heute noch der Fall ist, wenig pfleglich behandelt. Die unansehnlichen, «zerfledderten » Texte erreichten niemals den rettenden Hafen einer Bibl., ihre Karriere endete bestenfalls bei einem Buchbinder, der für das Pergament mancherlei Verwendung hatte. Die erhaltenen D. stammen i. d. R. aus alte…

Cite this page
S. Corsten, “Donatfragmente”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 18 January 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_040621>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲