Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 20 of 426 |

Drucke für die Hundert
(122 words)

Der Verleger Hans von Weber, der von 1909 bis 1913 seinen Verlag «Hyperrion-Verlag» nannte, begann im Jahr 1909 (bis 1923) eine Folge von 39 Drucken für eine kleine Gruppe von Buchliebhabern. Es waren Schnellpressendrucke auf wertvollen Papieren, mit wechselnder Typographie in modernen oder klassischen Schriften, die in damals berühmten Offizinen in Leipzig oder München hergestellt wurden. Die «Vereinigung für die Hundert» sollte die Verwirklichung einer Vorstellung des Verlegers sein, aus einem kleinen Kreis heraus für den Ruhm und die Zukunft der Buchkunst zu wirken.

Cite this page
H. Wendland, “Drucke für die Hundert”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 20 July 2024 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_040757>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲