Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access

Lesebuch
(326 words)

bezeichnet allg. eine Slg. von meist kürzeren lit. Texten verschiedener Verf. zu einem übergreifenden Thema (z. B. L. zur Gesch. der Kindheit) oder für eine bes. Zielgruppe (z. B. Frauen). L. im engeren Sinne wird seit dem 17. Jh. als Bezeichnung für Schulbücher gebraucht (Leßbüchlein für die angehenden Schulknaben, 1637), zunächst für Leselern– oder Leselehrbücher (gleichbedeutend mit Fibel), später für alle im Deutsch–bzw. Literaturunterricht verwendeten Kompilationen. Das L. enthielt anfangs nur religiöse, seit dem 18. Jh. ver–E 477 Nach antikem Vo…

Cite this page
H. Heidtmann, “Lesebuch”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 05 June 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_120473>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲