Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 145 of 295 |

Leserfluktuation
(123 words)

Ztg. und Zss. sind als Periodika mit der Absicht der unbegrenzten Dauer begründet. Zu deren Realisierung bedürfen sie als Gegenstände mit Marktwert des Kunden, der sich zum Kauf (im Abonnement oder einzeln) entschließt. Ziel der verlegerischen und redaktionellen Arbeit ist es deshalb, L. zu verhindern, wozu Methoden der Leserschaftsforschung eingesetzt werden. Es gilt einerseits, diejenigen Faktoren zu erkennen, die das Lese- und Kaufinteresse des Publikums positiv ausmachen (Inhalte, Autoren journalistische Aufbereitung, Anzeigen u. a.m.) und andererseits die Leser–Blat…

Cite this page
H. Bohrmann, “Leserfluktuation”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 17 July 2024 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_120524>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲