Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 49 of 399 |

Phönizische Schrift
(296 words)

die um 1700—1500 v. Chr. im syrisch–palästinensischen Raum entstandene nordsemitische Buchstabenschrift mit 22 Konsonanten. Sie wurde von rechts nach links geschrieben. Als Lesehilfe dienten Vokalzeichen, z.B. das w für u, das j für i. In den ältesten Inschriften wurden Wörter noch durch Striche oder Punkte voneinander getrennt. Die frühen Buchstabenformen stimmen im wesendichen mit den späteren, z.B. der Ahiram–Inschrift, überein. Die berühmte Mêsa–Stele, die 1868 bei Dibän, dem biblischen Dïbö…

Cite this page
H. Buske, “Phönizische Schrift”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 25 January 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_160615>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲