Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access

Satzbogen
(73 words)

Diese Maßeinheit entsteht durch die Auftei-lung des Gesamtumfangs eines Werkes nach Druckformen. Bei mittlerem Seitenformat wird ein S. 32 Seiten, bei größerem jedoch nur 16 oder 8 Seiten aufweisen. Für eine rationelle Fertigung ist vorteilhaft, wenn die Zahl der Seiten insgesamt sich dieser Gliederung einfügt, doch können am Schluß eines Werkes auch halbe oder Viertelbogen gebildet werden.

Bibliography

Lexikon der grafischen Technik. 7. Aufl. Leipzig 1986, S. 505 bis 506

Cite this page
P. Neumann, “Satzbogen”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 20 February 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_190254>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲