Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 242 of 509 |

Schmöker
(77 words)

Der seit dem 18.Jh. begegnende Ausdruck der Studenten- und Schülersprache gehört etymologisch zu niederdt. «smöken» (= schmauchen) und bezeichnet abschätzig ein altes, minderwertiges Buch. Wie es zu der Benennung gekommen ist, bleibt unklar. Vielleicht wollte man damit sagen, daß man das Papier derartiger Bde. allenfalls noch als Fidibus zum Anzünden der Pfeife verwenden konnte.

Bibliography

Kluge, F. / Seebold, E.: Etymologisches Wb. der dt. Sprache. 23. Aufl. Berlin / New York 1999, S. 733.

Cite this page
S. Corsten, “Schmöker”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 07 August 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_190560>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲