Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 183 of 441 |

Schnorr von Carolsfeld, Julius
(210 words)

* 26. 3. 1794 in Leipzig, † 24. 5. 1872 in Dresden, Sohn des Johann Veit S., Maler und Zeichner für den Holzschnitt. Nach Studium an der Akademie in Wien seit 1811 suchte S. in Wien Verbindung zu Joseph Anton Koch und freundete sich mit Ferdinand Olivier an. Auf einer Italienreise 1817 / 1818 schloß er sich dort den Nazarenern an. Seine Land-schaftszeichnungen entstanden zwischen 1819 und 1826. Seit 1827 in München ansässig, wirkte S. an der Ausgestaltung der dortigen Residenz mit. 1846 wurde er nach Dresden als Akademieprofessor und Direktor der Gemäldegalerie berufen.

In der «Cottasche…

Cite this page
H. Wendland, “Schnorr von Carolsfeld, Julius”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 24 July 2024 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_190607>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲