Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 52 of 212 |

Schreibleinen
(59 words)

nach DIN 6730 ein «textiles Gewebe, das durch Beschichten und Satinieren die Gebrauchseigenschaften von Papier erhalten hat», verwendet (früher) hauptsächlich für Dauerausweise, heute weitgehend durch Einschweißungen in Kunststoff ersetzt. S. ist fester, weniger feuchtigkeitsempfindlich und besser zum Beschreiben zugerichtet als das prinzipiell gleichartig aufgebaute Papyrolin.

Bibliography

Schwieger, H. G.: Papier-Praktikum. 6. Aufl. Wiesbaden 1973, S. 51

Cite this page
H. Bansa, “Schreibleinen”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 22 July 2024 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_190692>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲