Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 11 of 871 |

Schreibmalen
(156 words)

Schreibturnen, Schreibzeichnen sind Fachtermini für eine seit der Reformpädagogik des frühen 19. Jh.s – z. B. bei Heinrich Stephani (1814) oder Johann Baptist Graser (1817) dem eigentlichen Schreibunterricht vorgeschobene Form des Schreibenlernens, um damit die Fingergelenkigkeit und das ästhetische Empfinden des Kindes zu fördern. Sie findet sich im 20. Jh. – unter verschiedenen Bezeichnungen – bei den Reformpädagogen, z. B. Ludwig Sütterlin («Neuer Leitfaden für den Schreibunterricht». 1917) als «Schreibturnen», Fritz Kuhlmann («Schreiber in neuem Geist…

Cite this page
G. Pflug, “Schreibmalen”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 28 March 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_190694>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲