Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 41 of 494 |

Schropp’sche Landkarten- und Lehrmittelanstalt
(320 words)

in Berlin, hervorgegangen aus der 1721 von J. Kettel gegr. Bilder- und Landkartenhandlung, die 1742 von Simon Schropp gekauft und von seinem Sohn J. C. Schropp (1751–1817) weitergeführt wurde. Ab 1839 war Wilhelm Tuch Inhaber der Firma, die in der Folge mehrfach den Besitzer wechselte, den Firmennamen jedoch beibehielt. S. firmierte zunächst als akademische Kunst- und Land-kartenhandlung, wurde später zum kgl. preußischen, nach 1871 zum kaiserlichen Hoflieferanten ernannt. Der Verlag S. brachte …

Cite this page
K. Gutzmer, “Schropp’sche Landkarten- und Lehrmittelanstalt”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 03 April 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_190821>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲