Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 51 of 494 |

Servi litterati
(62 words)

nannte man in der röm. Antike die Schreibsklaven, die für ihre Herren (Autoren, Sammler, Bibl.en usw.) Hss. kopierten. Titus Pomponius Atticus gebrauchte für seine S. auch die Bezeichnung «pueri litteratissimi».

Bibliography

Birt, T.: Das antike Buchwesen. Berlin 1882 (ND Aalen 1959), S. 348–358

Handb. der Bibl.wissenschaft. Hrsg. von G. Leyh. 2. Aufl. Bd. 1. Wiesbaden 1952, S. 858–859

Cite this page
K. Gutzmer, “Servi litterati”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 26 January 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_191173>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲