Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 8 of 426 |

Staeger, Ferdinand
(86 words)

* 3. 3. 1880 in Trebitsch (Mähren), † 11. 9. 1976 in Waldkraiburg, Maler, Graphiker, Entwurfszeichner für Spitzendecken und Gobelins. S. war Schüler der Kunstgewerbeschule in Prag. Seit 1908 lebte er in München, zuletzt in Penzberg (Oberbayern). Zwischen 1919 und 1924 entstanden zahlreiche Ill.zyklen zu den Werken von Stifter, Mörike, Eichendorff und anderer Autoren in phantasievoll bewegten Formen, außerdem Radierungen und Mappenwerke.

Ferdinand Staeger. Illustration zu einem Gedicht von Ludwig Uhland. Ferdinand Staeger. Illustration zu einem Gedicht von Ludwig Uhland.

Bibliography

Thieme-Becker Bd. 31, S. 440

Vollmer Bd. 4, S…

Cite this page
H. Wendland, “Staeger, Ferdinand”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 24 July 2024 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_191813>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲