Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access

Statarische Lektüre
(49 words)

im Gegensatz zur kursorischen Lektüre das auf Textverständnis und -durchdringung ausgerichtete, langsame, eingehende Lesen. Es erfordert das Verstehen aller Textteile, ggf. auch durch wiederholte Lektüre, sowie die Erarbeitung eines eigenen Stand-punkts zum Gelesenen, die sich auch in ausführlicher Markier- und Exzerpierarbeit manifestiert.

Cite this page
N. Groeben and U. Christmann, “Statarische Lektüre”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 15 January 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_191908>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲