Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 12 of 871 |

Steganographie
(126 words)

(von griech. στεγανóς = verdeckt und γϱαφή = Schrift). S. ist eine im 16. und 17. Jh. gebräuchliche Bezeichnung für Geheimschriften. Sie wurde zum ersten Mal von Johannes Trithemius (1462 bis 1516) in seiner Schrift «Steganographia» von 1500 verwandt, später unter Berufung auf Trithemius von Wolfgang Ernst Heidel («Trithemii stenographiam . . .» 1676), Daniel Schwenter («Stenologia et stenographia nova» ca. 1620 unter dem Pseudonym Hanedi) und Caspar Schortus («Steganographia in classes octo distributa» 1665). Doch setzte sich seit dem 17. Jh. die Bezeichnung Kryptographie allg…

Cite this page
G. Pflug, “Steganographie”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 28 May 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_191943>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲