Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 12 of 871 |

Taktstrich
(98 words)

Mit dem Übergang von der ma. Tonaufzeichnung durch Neumen zur modernen Notenschrift zu Beginn des 17. Jh.s (Mensuralnotation), welche die Aufzeichnung mehrstimmiger Musik ermöglichte, wurden die Taktwerte (etwa - oder ⅔-Takt) senkrecht in der meist fünflinigen Musikaufzeichnung durch Takt-striche angegeben, wobei in der Regel der betonte Ton unmittelbar auf den T. folgt.

Bibliography

Dahlhaus, C.: Zur Entlastung des modernen Taktsystems im 17. Jh. In: Archiv für Musikwissenschaft 18. 1961, S. 222–224

Wolf, J.: Handb. der Notationskunde. (ND) Hildesheim 1963

Tappolet…

Cite this page
G. Pflug, “Taktstrich”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 01 April 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_200058>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲