Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 25 of 399 |

Vollständigkeit des Exemplars
(344 words)

bedeutet bei reinen Textausgaben, z. B. Romanen oder Anthologien, daß der Text vollständig ist, die Seitenziffern in der richtigen Reihenfolge stehen und keine Schimmelbogen vorliegen. Bei aufwendig hergestellten Büchern müssen alle Taf. und Beilagen (Pläne, Karten, Faltbl. u. a.) vorhanden sein, die anhand eines im Buch befindlichen Verz. nachgeprüft werden. Die Prüfung der V. nennt man kollationieren (auf Vollständigkeit prüfen). Sie ist für einige wiss. Bibl. obligatorisch. In modernen Buchbindereien wird die Vollständigkeitsprüfung bei Massenware…

Cite this page
H. Buske, “Vollständigkeit des Exemplars”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 25 May 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_220575>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲