Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 156 of 441 |

Wandbilddrucke
(259 words)

werden Farbdrucke nach Gemälden zeitgenössischer oder klassischer Künstler genannt, die für den Wandschmuck in Wohnräumen bestimmt waren. In der Zeit von 1840 bis 1940 wurden durch darauf spezialisierte Verlage großformatige Reproduktionen populärer und beliebter Motive der Malerei als Kunstblätter angeboten. Diese Drucke konnten lose oder gerahmt erworben werden. Zunächst waren Kupferstich, Radierung, Aquatinta und Schabkunst die verbreiteten Verfahren des Bilddrucks, danach folgten verschiedene Arten des Flachdrucks, der Lithographie, vor allem der Chromolithogra…

Cite this page
H. Wendland, “Wandbilddrucke”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 22 July 2024 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_230079>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲