Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Codex Canonum Ecclesiarum Orientalium (CCEO)
(1,579 words)

Codex Canonum Ecclesiarum Orientalium (CCEO) - Ostkirchlich

1. Das am 18.10.1990 von P. Johannes Paul II. m. der ApK Sacri Canones promulgierte Gesetzbuch der kath. Ostkirchen trat am 01.10.1991 in Kraft. Es wurde damit erstmals ein einheitliches kirchl. Gesetzbuch für alle den fünf Traditionen angehörenden 21 selbständigen kath. Ostkirchen (Kirchen eigenen Rechts) (Ecclesia sui iuris) geschaffen. Damit reihte sich das kath. Ostkirchenrecht endgültig in den Kreis kodifizi…

Cite this page
Richard Potz, “Codex Canonum Ecclesiarum Orientalium (CCEO)”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 21 July 2019 <http://dx.doi.org/10.30965/9783506786371_0384>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786371, 2019



▲   Back to top   ▲