Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Diakonenweihe
(561 words)

Diakonenweihe - Katholisch

Die D. empfängt gem. c. 1024 gültig nur ein Mann. Gem. c. 1009 § 1 gehört die D. zum dreigliedrigen Weiheamt. Sie bildet seine unterste Stufe, o. dass der Stufenbau der Weihen strikt vertikal wäre. Der geweihte D. ist dem Bischof direkt zugeordnet u. nur über dessen Zuweisung einer bestimmten Stelle ggf. einem Priester nachgeordnet. Die D. ist theol. u. theologiegeschichtlich unbestritten sakramental u. prägt einen character indelebilis ein. Die D. wird innerhalb der …

Cite this page
Matthias Pulte and Thomas Németh, “Diakonenweihe”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 22 July 2019 <http://dx.doi.org/10.30965/9783506786371_0462>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786371, 2019



▲   Back to top   ▲