Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Diözesangericht
(786 words)

Diözesangericht - Katholisch

In jeder Diözese u. für alle vom Recht nicht ausdrücklich ausgenommenen Gerichtssachen ist der Diözesanbischof Richter erster Instanz; er kann seine richterliche Gewalt persönlich od. durch andere ausüben (c. 1419 § 1). Er ist jedoch gehalten, einen Gerichtsvikar (Offizial) m. ordentlicher richterlicher Gewalt zu bestellen, der vom Generalvikar i. d. R. versch. sein soll (c. 1420 § 1). Der Gerichtsvikar bildet m. dem Diözesanbischof ein…

Cite this page
Ernst Pucher, “Diözesangericht”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 22 July 2019 <http://dx.doi.org/10.30965/9783506786371_0489>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786371, 2019



▲   Back to top   ▲