Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Diözesanökonom
(294 words)

Diözesanökonom - Katholisch

Der D. ist ein innerkuriales KA (c. 145) u. wird vom Diözesanbischof nach Anhörung des diözesanen Vermögensverwaltungsrates (Diözesanvermögensverwaltungsrat) u. Konsultorenkollegiums (in der BRD die Domkapitel) auf jeweils fünf Jahre ernannt (c. 494 §§ 1-2). Die erneute Ernennung zum D. ist möglich. Beide Gremien sind auch bei der Abberufung des D. anzuhören, die nur aus einem schwerwiegenden Grund erfolgen darf. Der D. soll in wirtschaftli…

Cite this page
Thomas Schüller, “Diözesanökonom”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 23 May 2019 <http://dx.doi.org/10.30965/9783506786371_0491>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786371, 2019



▲   Back to top   ▲