Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Ehebandverteidiger
(808 words)

Ehebandverteidiger - Katholisch

1. Der E. vor dem CIC/1983: Erstmalige Erwähnung findet das Amt das E. in der Konst. Dei Miseratione, die Benedikt XIV. am 03.11.1741 promulgierte. Anlass zur Einf. des E. war insb. die mangelnde Sorgfalt der Richter in den Ehenichtigkeitsprozessen (Ehenichtigkeitsverfahren), die Heck als Tendenz umschreibt, „teils aus mangelnder Rechtskenntnis, teils aus Pflichtvergessenheit allzu leicht“ (Heck, 1937, 21) Ehen für nichtig zu erklären. Benedikt XIV. füh…

Cite this page
Vincent Jünger, “Ehebandverteidiger”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 22 July 2019 <http://dx.doi.org/10.30965/9783506786371_0552>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786371, 2019



▲   Back to top   ▲