Eigenkirchenwesen
(1,612 words)

Eigenkirchenwesen - Historisch

Gem. der klassischen, von U. Stutz seit 1895 geprägten Definition versteht man unter einer Eigenkirche (EK) „ein Gotteshaus, das dem Eigentum oder besser der Eigenherrschaft derart unterstand, daß sich daraus… nicht bloß die Verfügung in vermögensrechtlicher Beziehung, sondern auch die volle geistliche Leitungsgewalt ergab“ (Stutz, 1955, 55). Dabei greift der Begriff EK den quellenmäßig belegten Ausdruck ecclesia propr…

Cite this page
Martin Rehak, “Eigenkirchenwesen”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 22 February 2019 <http://dx.doi.org/10.30965/9783506786371_0610>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786371, 2019



▲   Back to top   ▲