Ermessen
(1,463 words)

Ermessen - Katholisch

1. Begriff: E. bez. im kath. KR einen vom Gesetzgeber eingeräumten Beurteilungs-, Entscheidungs- bzw. Handlungsspielraum des jeweiligen Rechtsanwenders. Durch die E.-Norm wird das Anwendungsorgan dazu ermächtigt, auf der Rechtsfolgenseite eine eigenständige Abwägung der rechtlichen Interessen u. der Umstände des konkreten Einzelfalls (bspw. Besonderheiten der Betroffenen, Ort, Zeit, Fallhintergründe) vorzunehmen, um zu einer angemessene…

Cite this page
Anna Krähe, “Ermessen”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 22 February 2019 <http://dx.doi.org/10.30965/9783506786371_0673>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786371, 2019



▲   Back to top   ▲