Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Geschäftsfähigkeit
(368 words)

Geschäftsfähigkeit - Katholisch

G. (Handlungsfähigkeit) bez. die Fähigkeit, sich selbst durch eigenes rechtsgeschäftliches Handeln zu berechtigen od. zu verpflichten (c. 124; c. 931 CCEO). Spezielle Formen der G. sind u. a. die Fähigkeit, Sakramente zu empfangen u. zu spenden u. die Prozess-, Partei-, Delikts- u. Straffähigkeit.

Voraussetzung ist zumeist der Empfang der Taufe u. die Mitgliedschaft in der kath. Kirche (c. 96). Volle G. erlangt eine physische Person m. Vollendung des 18. Lj. (c. 97; vgl. c. …

Cite this page
Johann Hirnsperger, “Geschäftsfähigkeit”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 27 October 2020 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786388_0202>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786388, 2019



▲   Back to top   ▲