Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Gesellschaft, weltliche
(2,939 words)

Gesellschaft, weltliche - Katholisch

1. In kirchl. Dokumenten bez. G. „eine Gruppe von Personen, die organisch durch ein Einheitsprinzip verbunden sind, das über den Einzelnen hinausgeht“ (KKK 1880). Die G. hat ihren anthropologischen Grund in der menschlichen Sozialnatur (vgl. KKK 1882). Keimzelle der G. ist die Familie (vgl. GS 47; AA 11).

Im Zentrum der kirchl. Lehre über die G. steht die Ka…

Cite this page
Judith Hahn, Christian Grethlein, Walter Homolka and Nina Nowar, “Gesellschaft, weltliche”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 17 October 2019 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786388_0209>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786388, 2019



▲   Back to top   ▲