Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Gesetzesschwebe
(321 words)

Gesetzesschwebe - Katholisch

G. (vacatio legis) bez. die Zeitspanne zwischen Promulgation u. Inkrafttreten eines Gesetzes. Dieses ist m. der Promulgation zwar existent (c. 7; c. 1488 CCEO), entfaltet jedoch während der G. noch nicht seine verpflichtende Kraft, grds. unabhängig davon, ob sein Inhalt begünstigend od. belastend ist. Die G. hat den Zweck, die tatsächliche Kenntnisnahme des Gesetzes sowohl durch die Rechtsanwendungsorgane als auch durch die Normadres…

Cite this page
Helmuth Pree, “Gesetzesschwebe”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 18 October 2019 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786388_0228>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786388, 2019



▲   Back to top   ▲