Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Gesetzessystematik
(839 words)

Gesetzessystematik - Katholisch

Die G., eine Frucht des kontinentaleuropäischen Kodifikationsdenkens, steht unter dem Anspruch, den Rechtsstoff nach einheitlichen, sach-logischen Kriterien systematisch zu ordnen u. diese Kriterien im gesamten Gesetzeswerk konsequent durchzuhalten. Sie dient der Übersichtlichkeit u. erleichtert die Erkennbarkeit des Gesetzesinhalts, ist Mittel der Auslegung (Interpretation, Auslegung) (systematisch-logische Interpretation: „in contextu“: c. 17; c. 1499 CCEO)…

Cite this page
Helmuth Pree, “Gesetzessystematik”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 17 October 2019 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786388_0229>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786388, 2019



▲   Back to top   ▲