Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Gesetzmäßigkeit
(395 words)

Gesetzmäßigkeit - Katholisch

G. ist die Übereinstimmung des Handelns od. Verhaltens gesetzesunterworfener natürlicher (vgl. auch consuetudo secundum legem/Gewohnheitsrecht) od. jur. Personen (Juristische Person, kirchliche) m. dem Gesetz. Ausdrücklich sind in c. 135 (vgl. c. 985 CCEO) Gesetzgebung, Rechtsprechung u. Verwaltung an das Gesetz gebunden; dadurch soll Rechtssicherheit geboten u. willkürliche Rechtsanwendung in Rechtsprechung u. Verwaltung verhindert werden. Bzgl. der Ge…

Cite this page
Franz Kalde, “Gesetzmäßigkeit”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 18 November 2019 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786388_0241>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786388, 2019



▲   Back to top   ▲