Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Gewaltenkontrolle
(792 words)

Gewaltenkontrolle - Staatlich

Den Verfassungsstaaten der Gegenwart ist als gemeinsame Überlieferung das Prinzip der Gewaltenteilung gemeinsam. Dieser Begriff wird dafür verwandt, dass ein Staat unterschiedliche Grundfunktionen (Gesetzgebung, Vollziehung, Rspr.) erfüllt u. diese Funktionen versch. Organen (Parlamente, Exekutivorgane, Gerichte) zugeordnet sind. Die Funktionentrennung wird nicht strikt durchgehalten; vielmehr nehmen Parlamente in beschränktem Maße…

Cite this page
Jörn Ipsen, “Gewaltenkontrolle”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 18 October 2019 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786388_0248>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786388, 2019



▲   Back to top   ▲