Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Handauflegung
(1,899 words)

Handauflegung - Katholisch

Die H. ist ein sowohl im AT (meist im Zusammenhang von Opferriten, z. B. Lev 1-4, u. von Amtsübertragung, z. B. Num 27, 15-23) als auch im NT bezeugter Gestus, der versch. Bedeutungen annehmen kann. Während im AT keine eindeutige Interpretation vorliegt, drückt dieser Gestus im NT v. a. die Übertragung einer Vollmacht od. eines Amtes (z. B. Apg 6, 1-7; 14, 23; 1 Tim 4, 14; 5, 22; 2 Tim 1, 6), eine Send…

Cite this page
Martin Klöckener and Andrea Beyer, “Handauflegung”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 18 October 2019 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786388_0351>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786388, 2019



▲   Back to top   ▲