Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Institutentheorie
(293 words)

Institutentheorie - Historisch

Das Vat II setzt die Vermögensfähigkeit der Kirche voraus, die ein integrierender Bestandteil von deren Rechtsfähigkeit u. im Charakter der Kirche als persona moralis (Moralische Person) (c. 113 § 1) grundgelegt ist. Damit ist die Frage nach den vermögensrechtlichen Rechtssubjekten in der Kirche aber noch nicht beantwortet. In der hist. Entwicklung wurden unterschiedliche Lösungen über den Träger des Vermögens vertrete…

Cite this page
Herbert Kalb, “Institutentheorie”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 17 October 2019 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786388_0462>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786388, 2019



▲   Back to top   ▲